Alle Leistungen Ihrer Hausarztpraxis am Dom

Für uns stehen Sie als Patient:in im Mittelpunkt.

Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Bedürfnisse und bieten Ihnen ein breites Spektrum an apparativen Untersuchungen an.

 

Wir bilden uns regelmäßig auf den verschiedensten Gebieten fort, um Ihnen auf Basis der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse individuelle therapeutische Angebote machen zu können.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen Lösungen für mehr Gesundheit und Lebensqualität zu erarbeiten.

 

Unsere Leistungen

  • allgemeinmedizinische (hausärztliche) Versorgung  // Familienmedizin
  • Versorgung von Notfällen aller Art
  • Hausbesuche und Versorgung in Pflegeeinrichtungen
  • Hausarztzentrierte Versorgung (HzV) nach §73a SGB V
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Palliativmedizinische Versorgung
  • Arbeitsunfall-Versorgung (BG) im Rahmen der entsprechenden Vereinbarungen

HZV - Das Hausarztmodell

HZV – Hausarztzentrierte und  -orientierte Versorgung

Wir möchten Ihr Interesse an der Teilnahme am Modell der hausarztzentrierten Versorgung (HZV) wecken. Vermutlich haben sie schon einmal von dieser Art des freiwilligen Primärarztsystems gehört. Es ist derzeit in aller Munde und die Zukunft der ambulanten Versorgung!

Für uns als PraxisTeam ist Ihre Teilnahme wichtig – für eine erfolgreiche Zukunft der hausärztlichen Versorgung – auch hier in der Samtgemeinde. Ihre Teilnahme an der HZV bewirkt eine finanzielle Förderung der Hausärzte. Hierdurch wird sichergestellt, dass wir auch auf lange Sicht unabhängig und ohne Interessenskonflikte ärztlich handeln können.

Langfristig verbessert Ihre Teilnahme die Zukunftsperspektiven des Hausarztberufes und somit Ihre Dauerbetreuung durch die Praxis und das Team. Sie stärken bei Teilnahme mit einer unkomplizierten Unterschrift in der Praxis auch die gesundheitspolitische Position des Hausarztberufes.

Zu guter Letzt sei genannt, dass Sie so auch bewirken, dass eine faire Vergütung aller Teammitglieder gesichert ist.

Sie haben in der HZV neben den Vorteilen eines zentralen, rasch erreichbaren und unabhängigen Lotsen im Gesundheitswesen, eine Reihe konkreter Vorteile, die wir hier kurz vorstellen wollen:

  • Beratung und ggf sinnvolle Koordination von Terminen bei Gebietsärzten.
  • Terminvereinbarung in dringlichen Fällen bei vielen Spezialisten durch uns.
  • Erfüllung starker Qualitätskriterien und besondere Fortbildungsverpflichtungen.
  • weniger Bürokratie durch ein extrem verschlanktes Abrechnungssystem (TK,IKK;BKK).
  • Nachwuchssicherung durch Verbesserung der Wirtschaftlichkeit hausärztlicher Praxen.

In der HZV suchen die Patienten bei Erkrankung oder Gesundheitsfragen regelhaft zunächst den Hausarzt auf, um entweder das Problem sofort zu lösen oder gemeinsam das weitere Vorgehen und Besuche bei Spezialisten zu koordinieren. Dies wird leider immer wieder als „Nachteil“ der HZV für die Patienten dargestellt, es entsteht der unangenehme Eindruck eines „Zwanges zum Hausarztbesuch“. Hier können sie uns gerne persönlich ansprechen, wir werden Ihre Bedenken sicher auflösen können. Wir sind auch als Hausärzte an der Mitbehandlung durch Spezialisten interessiert und legen keinem Menschen Steine in den Weg, insbesondere bei dauerhafter spezialistischer Mitbehandlung sind wir sehr kooperativ.

Besuche beim Augenarzt, Frauenarzt, Notdienst oder im Urlaub sind selbstverständlich jederzeit ohne Überweisung möglich.

Es sei auch erwähnt, dass uns keine Form der „Strafe“ für den Patienten bei Besuch eines Facharztes ohne Überweisung bekannt ist. Die medizinisch wichtigsten Fachgruppen behandeln ohnehin nicht ohne Überweisungsschein.

Lediglich der Besuch anderer Hausärzte „in der Nähe“ ist ohne die (unkomplizierte) Kündigung des Hausarztvertrages nicht zulässig.

Es hat sich zudem herausgestellt, dass (insbesondere chronisch erkrankte) Patienten mit guter Hausarztanbindung in der HZV u.a. weniger häufig stationär behandelt werden mussten und zufriedener mit Ihrer medizinischen Betreuung waren.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an der HZV entscheiden können, freuen wir uns, wenn Sie sich bei uns melden. Für Fragen zur HZV sind wir immer ansprechbar.

Ihr Team der Dompraxis

Apparative Diagnostik

  • EKG
  • Langzeit-EKG
  • Langzeitblutdruckmessung
  • spirometrische Untersuchungen der Lungenfunktion
  • Laboruntersuchungen
  • Ultraschalluntersuchungen des Abdomens, der Schilddrüse und der Bauchschlagader
  • Präoperative Diagnostik (OP-Vorbereitung)  

Vorsorge

  • Gesundheitscheckup ab 18 Jahre einmalig
  • Gesundheitscheckup ab 35 Jahre alle 3 Jahre
  • Hautkrebs-Screening ab 35 Jahre alle 2 Jahre
  • Jugendarbeitsschutzuntersuchungen
  • Darmkrebsvorsorgeuntersuchungen
  • Krebsvorsorgeuntersuchung bei Männern ab 45 Jahre
  • Screening auf Erweiterungen der Bauchaorta beim Mann ab dem 65. Lebensjahr
  • G26-Untersuchungen II/III (ab Spätsommer 2023)
    • für Angehörige der Feuerwehren der Samtgemeinden Bardowick und Amelinghausen.
    • andere Kreise/Gemeinden auf Anfrage.

Impfungen

    • Alle in Deutschland durch die ständige Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfungen ab dem 6. Lebensjahr (außer Gelbfieber)
    • Berufsbedingte Impfungen und Reiseimpfungen
    • Auffrisch-Impfungen gegen das Corona-Virus ab 60 Jahren

Betreuung bei chronischen Erkrankungen

  • Diabetes mellitus (DMP)
  • Koronare Herzkrankheit (DMP)
  • Herzinsuffizienz (DMP)
  • Asthma & COPD (DMP)
  • Krebserkrankungen
  • Demenz
  • u.a.

FDM (Faszientherapie nach Stephen Typaldos)

Die Faszien sind Bestandteil des Bindegewebes und bilden das Grundgerüst des menschlichen Körpers. Werden diese Faszien durch Verrenkungen, Verletzungen, unglückliche Bewegungen oder einfach durch die alltägliche Belastung geschädigt kann es zu Beschwerden, Bewegungseinschränkungen oder gar Schmerzen kommen.

Stephen Typaldos MD hat als ausgebildeter Osteopath in den 90ern in den USA die Beobachtung gemacht, dass Patient:innen bestimmte Störungen mit einer wiederkehrenden Körpersprache bzw. Gestik beschreiben. daraus entwickelte er das nach ihm benannte Distorsionsmodell, in dem er die beobachteten Störungen mit einer einzigartigen Weiterentwicklung der Osteopathie im Sinne einer manuellen Therapie behandeln konnte.

Ziel einer jeden Intervention nach FDM ist die anatomische Korrektur der Faszien. Wird die Formveränderung korrigiert, kann mit einer sofortigen oder zeitnahen Verbesserung der Beschwerden gerechnet werden. Lange Ruhezeiten entfallen meist und eine rasche Rückkehr zur Aktivität ist möglich.

FDM wird überwiegend angewendet bei Störungen im Bereich des Bewegungsapparates: 

  • akuten Schmerzen durch Verrenkungen und Verstauchungen von Gelenken
  • Sportverletzungen z.B. Bänderzerrungen, Prellungen, Muskelverletzungen, Tennisellenbogen, u.a.
  • Rücken- oder Kreuzschmerzen, Schulter- und Nackenschmerzen
  • Bewegungseinschränkungen
  • Symptome wie Taubheitsgefühl oder Kribbeln sowie Kraftverlust oder Instabilität
  • bestimmte internistische und neurologische Probleme nach medizinischer Abklärung (z.B. Tinnitus oder Migräne)

Dr. Sänger selbst setzt seit seiner Ausbildung zum FDM-Therapeuten die Methode von Stephen Typaldos gern und regelmäßig ein, bisweilen in Kombination mit manuellen Techniken aus der Chirotherapie.

Sprechen Sie uns gern an.

individuelle Gesundheitsleistungen (iGeL)

  • Faszientherapie FDM nach Stephen Typaldos
  • Reiseberatung / Reiseimpfberatung
  • Atteste & Gutachten
  • Attest Sportbootführerschein
  • spezielle Laboruntersuchungen 

gutachterliche Leistungen

  • Stellungnahmen zu Verfahren der Sozialversicherungen
  • Stellungnahmen zu Kur- und Rehaanträgen